Solarstationen

 

 

Einstrangsolarstation

Taconova

Taco Circ ES HE mit Grundfos UPM3 15-105 / 130

Bei der Solarstation TacoSol Circ ER HE kann der hydraulische Abgleich und die Durchflussmessung direkt an der Station vorgenommen werden. Mit dem eingebauten TacoSetter Inline 130 wird die erforderliche Fluidmenge des Primärkreislaufes exakt und bequem eingestellt und kontrolliert. Hydraulisch korrekt abgeglichene Anlagen gewähren eine optimale Energieübertragung vom Kollektorfeld zum Wärmespeicher und ermöglichen somit einen wirtschaftlichen Betrieb der Solaranlage. Mit den bereits für Inhibitoren geeichten Skalen kann der Fachmann vor Ort die exakten Durchflusswerte einstellen und kontrollieren. Schulungen und teure Messgeräte sind nicht mehr nötig.

 

Die Solarstation muss senkrecht montiert sein. Die Montage kann von einer Person alleine ausgeführt werden.

 

In Kombination mit einem Solarregler wird die im Kollektor erwärmte Solarflüssigkeit mit Hilfe der Solarstation über einen Wärmetauscher in den Heiz- bzw. Trinkwasserspeicher transportiert. Mit Hilfe der integrierten Abgleicharmatur TacoSetter Inline 130 kann der Volumenstrom auf die Kollektor- bzw. Wärmetauscherleistung abgestimmt und kontrolliert werden. Die Durchflussmessung dieser Abgleichsarmatur beruht auf dem Schwebekörperprinzip Die Einregulierung erfolgt mit Hilfe eines Schraubenziehers an der Einstellschraube. Die Ablesemarke ist die Unterkante des Schwimmerkörpers.

 

 

Zweistrangsolarstation

Taconova

Taco Circ ZS HE mit Grundfos UPM3 15-105 / 130

Bei der Solarstation TacoSol Circ ZR HE kann der hydraulische Abgleich, die Durchflussmessung und die Entlüftung direkt an der Station vorgenommen werden. Mit dem eingebauten TacoSetter Inline 130 wird die erforderliche Fluidmenge des Primärkreislaufes exakt und bequem eingestellt und kontrolliert. Die stetige Luftabscheidung an der Entlüfterflasche ermöglicht einen energieeffizienten Anlagenbetrieb. Hydraulisch korrekt abgeglichene und entlüftete Anlagen gewähren eine optimale Energieausbeutung und sind somit wirtschaftlicher im Sinne der erlassenen Energiesparverordnung. Mit den bereits für Inhibitoren geeichten Skalen kann der Fachmann vor Ort die exakten Durchflusswerte einstellen und kontrollieren. Schulungen und teure Messgeräte sind nicht mehr nötig.

 

Die Solarstation muss senkrecht montiert sein, damit eine einwandfreie Funktion der Entlüftungseinheit gewährleistet werden kann. Die Montage und Entlüftung kann von einer Person alleine ausgeführt werden.

 

In Kombination mit einem Solarregler wird die im Kollektor erwärmte Solarflüssigkeit mit Hilfe der Solarstation über einen Wärmetauscher in den Heiz- bzw. Trinkwasserspeicher transportiert. Mit Hilfe der integrierten Abgleicharmatur TacoSetter Inline 130 kann der Volumenstrom auf die Kollektor bzw. Wärmetauscherleistung abgestimmt und kontrolliert werden. Die Durchflussmessung dieser Abgleichsarmatur beruht auf dem Schwebekörperprinzip. Die Einregulierung erfolgt mit Hilfe eines Schraubenziehers an der Einstellschraube. Die Ablesemarke ist die Unterkante des Schwimmerkörpers. Die integrierte Entlüfterflasche sorgt durch eine innovative strömungstechnische Konstruktion für eine permanente Luftabscheidung und erhöht dadurch die Anlageneffizienz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FK Solartechnik GmbH